ROSS-Lüftungsrohre für Zu- und Abluft und Schutz vor RADONGAS

04.07.2018 -

Die optisch ansprechenden Lüftungsrohre ROSS von Schulte & Todt, Arnsberg, sind für alle Gebäudetypen einsetzbar. Im Bereich der Ein- bis Dreifamilienhäuser stehen die Dimensionen DN 125 und DN 160 und für Mehrfamilienhäuser die Dimension DN 200 zur Verfügung. Darüber hinaus sind die Rohre in acht unterschiedlichen Farben erhältlich. So, dass sich die Rohre in die Harmonie der Fassade und der Außenanlage integrieren.


Die Rohre sind so ausgelegt, dass die Luft nahezu ungehindert durch das Rohr strömen kann und sich keine Verschlüsse bilden. Die Konstruktion verhindert auch das Eindringen von Schnee,  Verschmutzungen und Kleinnagern in die Kellerräume unter der Bodenplatte. Das ROSS-Lüftungssytem kann auch zur Belüftung von Aufzugschächten eingesetzt werden.


Die Vorteile auf einen Blick:
Vermeidung von Feuchtigkeitsschäden
- Ableitung vorhander Faul- und Radongase
- Belüftung von Saunen und Kellerräumen
Luftzufuhr für Kamine und Lüftungsanlgen
Optimal für die thermische Abluft- und Radonabsaugsysteme


Einfachste Montage:
+ Das Wand-Element (Montagerohr) wird bereits beim Gießen des
   Gebäudesockels mit eingebaut.
+ Eignet sich auch für Sockel aus Hohlblocksteinen - optimale Haftung am Boden
+ Einfache Durchführung durch die Wand


Die unsichtbare Gefahr - RADONGAS
Man kann es nicht sehen, nicht fühlen, nicht riechen und nicht schmecken. Das Edelgas RADON ist jedoch die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Über den Boden kann das natürlich vorkommende radioaktive Gas in Häuser eindringen. Durch Risse und Spalten im Boden entweicht RADON ins Freie oder ins Innere von Gebäuden. Wird RADON eingeatmet, gelangt es in die Lunge und in die Bronchien. Das RADONGAS ist an sich nicht gefährlich, weil es zum Großteil einfach wieder ausgeatmet wird. Gefährlich sind die Zerfallsprodukte, vor allem Polonium 214 und 218.


ROSS-Lüftungsrohre von Schulte & Todt machen nicht nur eine gute Firgur, sie vermeiden durch die Belüftung auch die Entstehung von Feuchtigkeitsschäden und leiten möglicherweise vorhandes RADONGAS aus Keller- und dem Souterrain unter den Häusern ab.


Weitere Informationen unter www.schulte-todt.de oder nehmen Sie direkt Kontakt auf unter: info@schulte-todt.de Tel.: 0 29 32 - 63 94 - 3.