Aktuelles

BRANDSCHUTZ NACH DIN 18017-3 – DECKENSCHOTT ST-ADW

Abstand von Hauptleitungen zu Anderen- Installationen

Abstand , Platz und Raum um Lüftungsleitungen an den Stoßverbindungen zu verkleben und um die Dichtheit der Lüftungsleitungen zu gewährleisten ist heute so gut wie unmöglich.

Worum geht es eigentlich?
Es geht um engste Installationen von Leitungen der Haustechnik. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Sei es um mehr Wohnraum zu schaffen, oder möglichst viel Wohnraum vermieten oder verkaufen zu können oder…oder…oder.

Formteile mit Lippendichtung sind nicht neu, und der Anteil entsprechend hoch! Das ist den Anforderungen der Dichtheitsklassen „C“ oder „D“ nach DIN EN 12237 geschuldet.

Nach z.B. DIN 1946-6:2019-12 werden für Anlagen mit Einzelventilator- und differenzdruckabhängig geregelten Zentralentlüftungsanlagen in MFH die Mindestanforderung der Dichtheitsklasse „C“ nach DIN EN 12237 gefordert.

Wird nicht mit größter Sorgfalt gearbeitet führen Defizite zu:

  • Hohen Leckagen
  • Geringeren Luftmengen
  • Schlechter Luftqualität
  • Verweigerung der Abnahme
  • Umfangreichen Nacharbeiten
  • Austausch von kompletten Leitungen


Aus zuvor genannten Gründen kommt allen Stoßverbindungen, auch denen der Absperr-vorrichtungen eine große Bedeutung zu!

Werden die Stoßverbindungen zuverlässig abgeklebt, erreicht Schulte & Todt mit der Absperr-vorrichtung ST-ADW schon die Dichtheitsklasse „D“ nach EN 12237, EN 1507 und EN 12599. Ist dies jedoch, auf Grund der Positionierung bei Stoßverbindungen im Deckendurchbruch oder den engen Platzverhältnissen im Installationsschacht überhaupt möglich? In der Regel sicher nicht!


Unser ST-ADW – für Ihren Mehrwert

Absperrvorrichtung  ST-ADW Z-41.3-689DN 80, 100, 125, 140,160, 180 und DN 200 mit Lippendichtung

Um diese Lücke zu schließen, Zeit und Geld zu sparen und für mehr Sicherheit hat Schulte & Todt die optionale Lösung. Wir überlassen dem Monteur das Abdichtproblem nicht länger!

Zuverlässigkeit und Sicherheit bietet die Option ST-ADW mit Lippendichtung an den Anschlussstutzen.

Produktdetails Absperrvorrichtung  ST-ADW

  • Z-41.3-689
  • DN 80, 100, 125, 140,160, 180 und DN 200 
  • mit Lippendichtung


Die Absperrvorrichtung von Schulte & Todt

Clever mit Dichtung an den Anschlussstutzen. ST-ADW mit Lippendichtung, ohne Abkleben der Steckverbindung erreichen wir die Dichtheitsklasse „D“

Die Forderungen nach den Dichtheitsklassen in Übereinstimmung mit den Normen: EN 12237, EN 1507 und EN 12599 erfüllen unsere Produkte selbstverständlich!

Zur Qualitätssicherung unserer Produkte für den BRANDSCHUTZ führen wir im laufenden Produktions- prozess kontinuierlich Messungen bzgl. Der Dichtigkeit durch.

Unsere Absperrvorrichtung Typ ST-ADW erfüllt die Dichtheitsklasse „D“, wenn die Steckverbindungen abgeklebt werden.

Die Belegungsdichte (0-Abstand) hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und ein Abkleben der Steckverbindungen wird zunehmend problematischer.

NEU und clever – das ST-ADW von Schulte &Todt mit Lippendichtungen an den Anschlussstutzen.

Hier wird die Dichtheitsklasse „D“ nach den entsprechenden Normen ohne zusätzliches Abkleben erreicht.

Auf Anforderung führen wir eine Einzelprüfung durch und Sie erhalten eine Dokumentation zur Lieferung.

Prüfstand
Luftdichtheitstest
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen